Porte du Peyrou

von Thomas Stiegler

Der »Porte du Peyrou« ist ein Triumphbogen in der südfranzösischen Stadt Montpellier. 1693 fertiggestellt war es ursprünglich als Stadttor in Verwendung. Heute bildet er den östlichen Zugang zur Grünanlage Promendade du Peyrou (ein beliebter Treffpunkt der Studenten der Stadt).

Die Architektur des Bauwerks ist eindrucksvoll und beeindruckt durch seine Ausmaße und seine kunstvollen Verzierungen. Es ist aus Stein gebaut und hat eine Höhe von fast 30 Metern.

Die Säulen, die das Bauwerk tragen, sind mit kunstvollen Reliefs verziert, und die eindrucksvollen Medaillons zeigen allegorisch Szenen aus dem Leben Ludwig XIV., dem das Bauwerk posthum gewidmet wurde.

Auf dem Bild sieht man im linken Medaillon, wie Ludwig XIV., als Herkules dargestellt, mit einem Lorbeerkranz gekrönt wird. Rechts ist eine Darstellung der Eroberung von Namur im Jahr 1692. Vor dem König kniend ist die Niederländische Republik dargestellt, die ihm den Schlüssel der Stadt überreicht. Zu seinen Füßen liegt ein bezwungener Löwer – ein Wappentier der Niederländischen Republik.

Porte du Peyrou; © Leonid_Adronov

Zum Weiter-Stöbern …

Frankreich

Frauen in Kunst und Geschichte

Die Leiermann Buchreihe

Kalender-geschichten

365 +1 fesselnde Einblicke in unsere Kulturgeschichte

Ein inspirierender Begleiter für jeden Tag – entdecken Sie Geschichte, Musik, Literatur, Kunst und mehr. Ein zeitloser Kalender, der unterhält und überrascht. Ein Buch für alle, die die Vielfalt unserer Kultur schätzen.
Zum Buch
close-link

Pin It on Pinterest

Share This