Kirchen

Die Augsburger Puppenkiste und das Heilig-Geist-Spital

Die Augsburger Puppenkiste ist für viele eine schöne Kindheitserinnerung. Vor allem mit ihren Filmen erlangte sie bundesweite Berühmtheit in der Nachkriegszeit. Die Puppenkiste wurde bereits während des Zweiten Weltkriegs von der Familie Oehmichen gegründet.

Auf dem Weg nach Amiens

Ich liebe es zu schauen – genauer gesagt, ich liebe es, mich in eine Kirche zu setzen und den Raum auf mich wirken zu lassen. Und noch genauer: am allerliebsten lese ich vor dem „Kirchenschauen“ alles, was schon irgendwer über diese Kirche geschrieben hat, um dann beim Schauen viel zu sehen.

Die sieben Pilgerkirchen

»Stadt der 1000 Kirchen« ist neben »Die ewige Stadt« eine häufig verwendete Bezeichnung für die Stadt Rom, und beide Titel haben ihre Berechtigung. Im Zentrum, links und rechts des Tibers, stehen sie so dicht gedrängt, dass die Spaziergängerinnen und Spaziergänger schon nach dem Durchschreiten von wenigen Straßen die Portale von sieben Kirchen erreicht haben.

Die Heilandskirche

Wenn man über die Glienicker Brücke aus unserer Landeshauptstadt nach Berlin fährt, entdeckt man am nördlichen Havelufer ein außergewöhnliches Gebäude. Es steht so dicht am Wasser, dass es den Anschein erweckt, ein Schiff hätte gerade am Kai angelegt. Die Heilandskirche von Sacrow liegt am Rande des ältesten Naturschutzgebietes Potsdams.

Augsburg als barocke Kunstmetropole

Die Zeit des Barocks lässt sich in der Augsburger Stadtgeschichte ungewöhnlich exakt von anderen Epochen abgrenzen. Sie umfasst die Jahre zwischen 1648 und 1806, also dem Ende des Dreißigjährigen Krieges bis zur Auflösung des Heiligen Römischen Reiches.

Auf dem Weg nach Amiens

Auf dem Weg nach Amiens

Ich liebe es zu schauen – genauer gesagt, ich liebe es, mich in eine Kirche zu setzen und den Raum auf mich wirken zu lassen. Und noch genauer: am allerliebsten lese ich vor dem „Kirchenschauen“ alles, was schon irgendwer über diese Kirche geschrieben hat, um dann beim Schauen viel zu sehen.

Die sieben Pilgerkirchen

Die sieben Pilgerkirchen

»Stadt der 1000 Kirchen« ist neben »Die ewige Stadt« eine häufig verwendete Bezeichnung für die Stadt Rom, und beide Titel haben ihre Berechtigung. Im Zentrum, links und rechts des Tibers, stehen sie so dicht gedrängt, dass die Spaziergängerinnen und Spaziergänger schon nach dem Durchschreiten von wenigen Straßen die Portale von sieben Kirchen erreicht haben.

Die Heilandskirche

Die Heilandskirche

Wenn man über die Glienicker Brücke aus unserer Landeshauptstadt nach Berlin fährt, entdeckt man am nördlichen Havelufer ein außergewöhnliches Gebäude. Es steht so dicht am Wasser, dass es den Anschein erweckt, ein Schiff hätte gerade am Kai angelegt. Die Heilandskirche von Sacrow liegt am Rande des ältesten Naturschutzgebietes Potsdams.

Augsburg als barocke Kunstmetropole

Augsburg als barocke Kunstmetropole

Die Zeit des Barocks lässt sich in der Augsburger Stadtgeschichte ungewöhnlich exakt von anderen Epochen abgrenzen. Sie umfasst die Jahre zwischen 1648 und 1806, also dem Ende des Dreißigjährigen Krieges bis zur Auflösung des Heiligen Römischen Reiches.

mehr lesen
Die drei Rosenfenster der Kathedrale zu Chartres

Die drei Rosenfenster der Kathedrale zu Chartres

Für mich ist die gotische Kathedrale in Chartres auch deshalb besonders interessant, weil sie (und ihre Stadt) mehrere Facetten der Sehnsucht nach Schönem befriedigen kann. Denn Chartres ist nicht nur in einer Hinsicht großartig und einzigartig.

mehr lesen
Kirche und Schloss Emmeram

Kirche und Schloss Emmeram

Als der Wandermönch Emmeram um die Mitte des siebten Jahrhunderts den baierischen Herzoghof der Agilofinger in Regensburg erreichte, war er eigentlich nur auf dem Durchweg. Seine Reise führte ihn entlang der Donau bis nach Ungarn, wo er predigen und das Christentum verbreiten wollte. Doch Herzog Theodo nahm ihn freundlich auf und überzeugte ihn zu bleiben.

mehr lesen
Die St. Paul`s Cathedral in London

Die St. Paul`s Cathedral in London

Trotz aller Schrecken sahen viele Gelehrte in dieser Katastrophe auch die einmalige Gelegenheit, das bislang über Jahrhunderte planlos gewachsene London endlich neu zu gestalten. Architekten wie Christopher Wren projektierten sofort ein auf dem Reißbrett geplantes neues Stadtzentrum mit weiten, geometrischen Plätzen

mehr lesen
Die vielen Gesichter Arcos

Die vielen Gesichter Arcos

Arco, das ist die besonders hübsche Stadt ein paar Kilometer nördlich des Gardasees.
Von hier aus kann man den See nicht mehr sehen, zumindest dann nicht, wenn man mit beiden Füßen auf dem Boden des kleinen Städtchens bleibt

mehr lesen
Santa Maria della Salute

Santa Maria della Salute

Sicher eines der beliebtesten Fotomotive dieser Stadt ist die barocke Kirche »Santa Maria della Salute«, die hier im Sestiere Dorsoduro direkt an der Einfahrt zum Canal Grande liegt. Sie ist eine der beiden Votivkirchen der Stadt und verdankt ihrer Gründung der großen Pestepidemie des frühen 17. Jahrhunderts, bei der die Stadt rund ein Drittel ihrer Bevölkerung verlor.

mehr lesen
Mont Saint Michel

Mont Saint Michel

Aber dieser geheimnisvolle Berg spukt oft in meinem Kopf herum. Ich versuche mir – beim Bügeln – vorzustellen, wie es dort aussah, als der Bau begann. Ich fliege im Traum darüber – beim Schlafen, nicht beim Rasenmähen -, vermutlich neuerdings animiert von diesen vielen Drohnenaufnahmen, die im worldwide web kursieren.

mehr lesen
Der Augsburger Dom

Der Augsburger Dom

Während viele historische Altstädte von einer mächtigen Kathedrale geradezu dominiert werden, erscheint der Augsburger Dom geradezu versteckt im Norden der Altstadt. Nichtsdestotrotz spielt er eine zentrale Rolle in der über zweitausendjährigen Stadtentwicklung.

mehr lesen
Die Lorenzkirche

Die Lorenzkirche

Mit ihrer eindrucksvollen spätgotischen Doppelturmfassade grüßt sie schon von fern. Wie viele der großen Kathedralen und Kirchen ist auch die Lorenzkirche über einen langen Zeitraum hinweg zu dem geworden, was wir heute bewundern können.

mehr lesen
Das »Taj Mahal« Düsseldorfs

Das »Taj Mahal« Düsseldorfs

Mit diesen weisen Worten über dem Eingang empfängt die Kapelle im Lantz`schen Park ihre Besucher. Wohlwissend um die vergängliche Zeit, die ein jeder in sich trägt und in die er für einen Augenblick verweilen soll: mit sich, mit Gott und – nicht zu vergessen- mit der Liebe.

mehr lesen
Der Kölner Dom

Der Kölner Dom

Der Dom mit seinen Doppeltürmen wird zu einem Nationaldenkmal. Es ist die Zeit der Romantik, und der nationale Gedanke fällt auf fruchtbaren Boden. Friedrich Wilhelm IV, protestantischer König von Preußen und im Dauerkonflikt mit dem Kölner Erzbischof, stellt den Gedanken einer Versöhnung mit dem Rheinland voran.

mehr lesen
St. Moritz in Augsburg

St. Moritz in Augsburg

Mit einer über tausendjährigen Geschichte ist die Pfarrei St. Moritz im Herzen von Augsburg eine der ältesten noch bestehenden Kirchengründungen der Stadt. Das ehemalige Kollegialstift befand sich an einem der zentralen Marktplätze der Freien Reichsstadt.

mehr lesen
Die Heiligen Drei Könige

Die Heiligen Drei Könige

Alles beginnt mit dem Evangelium des Matthäus. Denn gemäß Matthäus wird Jesus in der Stadt Betlehem in Judäa geboren. Bald nach seiner Geburt kommen Sterndeuter aus dem Osten nach Jerusalem und fragen: “Wo finden wir das neugeborene Kind, den kommenden König der Juden?“

mehr lesen
Rouen – Cidre, Joie et Cathédrale

Rouen – Cidre, Joie et Cathédrale

„Kennt man eine, kennt man alle.“ Hat nicht jeder von uns schon einmal diesen wie ich immer finde geringschätzigen Satz gehört oder vielleicht sogar ausgesprochen? Mich verblüfft er immer wieder und ich muss sagen, so daher gesagt werden diese paar Worte ganz schön oft.

mehr lesen
Reims

Reims

Wer von Deutschland aus mit dem Auto irgendwohin nach Frankreich fahren möchte, hat gute Chancen, an Reims vorbei zu kommen. Reims, die Krönungsstadt der französischen Könige. Reims, die Champagnerstadt. Reims, der Legende nach gegründet von Remus, dem Bruder des Romulus. Reims, tatsächlich eine Gründung der Kelten.

mehr lesen
Die Erhardkirche

Die Erhardkirche

Der Salzburger Stadtteil Nonntal befindet sich am südlichen Rande der Altstadt. Namensgebend für diesen Bezirk war das Benediktinerinnen-Kloster Nonnberg, das sich auf einem markanten Felsen etwas oberhalb der kleinen „Vorstadt“ erhebt. Auf dem kleinen Hügel befand sich vermutlich bereits eine keltische Siedlung und bei Ausgrabungsarbeiten im inneren Nonntal fand man Reste aus der etwas späteren Römerzeit.

mehr lesen
Pinzolo und Carisolo

Pinzolo und Carisolo

Ein Ausflug in den Norden des Gardasees – auf den Spuren der Malerfamilie Baschenis. Zwei besondere Totentänze im Valle Rendana, genauer an den südlichen Außenwänden zweier Friedhofskirchen in Carisolo und Pinzolo.

mehr lesen
Kloster und Schloss Salem

Kloster und Schloss Salem

Salem ist den meisten namentlich sicher bekannt durch das berühmte Internat, das sich auf einem ehemaligen Klosterareal befindet. Salem liegt im Linzgau ca. 9 Kilometer östlich von Überlingen und ca. 10 Kilometer nordöstlich von Meersburg.

mehr lesen

Kalender-geschichten

365 +1 fesselnde Einblicke in unsere Kulturgeschichte

Ein inspirierender Begleiter für jeden Tag – entdecken Sie Geschichte, Musik, Literatur, Kunst und mehr. Ein zeitloser Kalender, der unterhält und überrascht. Ein Buch für alle, die die Vielfalt unserer Kultur schätzen.
Zum Buch
close-link

Pin It on Pinterest