Interessante Orte

Die Augsburger Puppenkiste und das Heilig-Geist-Spital

Die Augsburger Puppenkiste ist für viele eine schöne Kindheitserinnerung. Vor allem mit ihren Filmen erlangte sie bundesweite Berühmtheit in der Nachkriegszeit. Die Puppenkiste wurde bereits während des Zweiten Weltkriegs von der Familie Oehmichen gegründet.

Der Park Güell in Barcelona

Auch der wohl berühmteste Park in Barcelona ist – es verwundert uns nicht – ein Werk des Architekten Antoni Gaudí. Er entwarf die Anlage zwischen 1900 und 1914 für den katalanischen Grafen Eusebi Güell, der in Barcelona politisch und mäzenatisch auftrat. Auf über 17 Hektar – bis heute einer der größten Parks Barcelona – verwirklichte Gaudí hier seine Vorstellungen des sogenannten Modernisme.

Der Trevibrunnen in Rom

Kaum ein Brunnen ist berühmter als die Fontana di Trevi in Rom. Der prachtvolle Monumentalbrunnen darf bei keinem Besuch der ewigen Stadt fehlen. Doch warum ist das eigentlich so?

Das antike Delphi

Wo liegt der Mittelpunkt der Welt? Für die alten Griechen gab es eine ganz einfache Antwort: Mitten in Delphi, der Stadt des mächtigen und berühmten Orakels, befand sich der Omphalos, der „Nabel“. Doch wie kam es dazu? Der Mythologie nach ließ Göttervater Zeus einst zwei Adler von den Enden der Welt losfliegen.

Die drei Rosenfenster der Kathedrale zu Chartres

Für mich ist die gotische Kathedrale in Chartres auch deshalb besonders interessant, weil sie (und ihre Stadt) mehrere Facetten der Sehnsucht nach Schönem befriedigen kann. Denn Chartres ist nicht nur in einer Hinsicht großartig und einzigartig.

Die drei Rosenfenster der Kathedrale zu Chartres

Die drei Rosenfenster der Kathedrale zu Chartres

Für mich ist die gotische Kathedrale in Chartres auch deshalb besonders interessant, weil sie (und ihre Stadt) mehrere Facetten der Sehnsucht nach Schönem befriedigen kann. Denn Chartres ist nicht nur in einer Hinsicht großartig und einzigartig.

Schöne Kapellen am Bodensee

Schöne Kapellen am Bodensee

Am Bodensee gibt es neben herrlichen Kirchen auch zahlreiche schöne Kapellen. Fünf davon möchte ich hier vorstellen.

Schloss Charlottenburg

Schloss Charlottenburg

Berlin ist vor allem als eine Stadt der Moderne bekannt. Doch auch die avantgardistische Hauptstadt Deutschlands verfügt – neben vielen anderen Prachtbauten – mit dem wunderschönen Schloss Charlottenburg über eine architektonische Perle aus der schillernden Epoche des Barock.

Paris – ein bisschen Geschichte

Paris – ein bisschen Geschichte

Paris, die Stadt an der Seine, erobert jeden, der einen Fuß auf ihr holpriges Pflaster setzt. Eine besondere Stadt: lebendig, von großer Vielfalt und leicht zu durchstreifen.
Hier eine Zusammenfassung, wie aus der kleinen Siedlung auf der Seine-Insel die heutige Millionenstadt werden konnte.

mehr lesen
Antoni Gaudí in Barcelona

Antoni Gaudí in Barcelona

Neben den weltberühmten, noch immer nicht vollendeten Türmen der Sagrada Familia oder auch dem malerischen Park Güell befinden sich natürlich noch zahlreiche weitere Bauten des berühmten katalanischen Architekten Antoni Gaudí in seiner geliebten Heimatstadt Barcelona.

mehr lesen
Die Heiligen Drei Könige

Die Heiligen Drei Könige

Alles beginnt mit dem Evangelium des Matthäus. Denn gemäß Matthäus wird Jesus in der Stadt Betlehem in Judäa geboren. Bald nach seiner Geburt kommen Sterndeuter aus dem Osten nach Jerusalem und fragen: “Wo finden wir das neugeborene Kind, den kommenden König der Juden?“

mehr lesen
Das Alte Forsthaus

Das Alte Forsthaus

Die Hofanlage des Anwesens Neudling 10 in Freinberg ist ein typischer Vertreter eines Innviertler Vierseithofs. Vierseithof ist die Bezeichnung für eine Hofform, bei der der landwirtschaftliche Wirtschaftshof von allen vier Seiten von Gebäuden umschlossen ist.

mehr lesen
Schloss Ambras Innsbruck

Schloss Ambras Innsbruck

Schloss Ambras Innsbruck zählt zu den schönsten Sehenswürdigkeiten Österreichs und ist eines der Top-Ausflugsziele in Tirol. Das Schloss befindet sich nicht unweit vom Zentrum der Landeshauptstadt Innsbruck und ist inmitten einer traumhaften Parkanlage gelegen.

mehr lesen
Archäologischer Garten

Archäologischer Garten

Der Archäologische Garten befindet sich im Äußeren Pfaffengässchen 9 im Augsburger Domviertel. Damit ist er im touristischen Dreieck zwischen dem Dom samt Diözesanmuseum, dem Leopold-Mozart-Haus und dem Fugger und Welser Erlebnismuseum situiert. Die ehemalige Justizvollzugsanstalt mit der integrierten, gut sichtbaren Kapelle St. Severin grenzt rückwärtig an den Garten.

mehr lesen
Rouen – Cidre, Joie et Cathédrale

Rouen – Cidre, Joie et Cathédrale

„Kennt man eine, kennt man alle.“ Hat nicht jeder von uns schon einmal diesen wie ich immer finde geringschätzigen Satz gehört oder vielleicht sogar ausgesprochen? Mich verblüfft er immer wieder und ich muss sagen, so daher gesagt werden diese paar Worte ganz schön oft.

mehr lesen
Der Buckingham Palace

Der Buckingham Palace

Der weltberühmte Buckingham Palace ist die offizielle Residenz der britischen Monarchen und zugleich eines der bekanntesten Wahrzeichen Londons. Tatsächlich erfüllt der Palast im Westen der Metropole diese Funktion jedoch erst seit 1837, als Königin Victoria in die ehrwürdigen Hallen einzog.

mehr lesen
Museum Goldenes Dachl

Museum Goldenes Dachl

Kaiser Maximilian I. ließ das Goldene Dachl, einen mit 2.657 vergoldeten Kupferschindeln gedeckten Prunkerker im spätgotischen Stil, zwischen 1497 und 1500 an der Südfront des als „Neuhof“ bezeichneten Regierungsgebäudes errichten.

mehr lesen
Die Erhardkirche

Die Erhardkirche

Der Salzburger Stadtteil Nonntal befindet sich am südlichen Rande der Altstadt. Namensgebend für diesen Bezirk war das Benediktinerinnen-Kloster Nonnberg, das sich auf einem markanten Felsen etwas oberhalb der kleinen „Vorstadt“ erhebt. Auf dem kleinen Hügel befand sich vermutlich bereits eine keltische Siedlung und bei Ausgrabungsarbeiten im inneren Nonntal fand man Reste aus der etwas späteren Römerzeit.

mehr lesen
Die Nürnberger Burg

Die Nürnberger Burg

Wie eine Krone liegt die Nürnberger Burg auf dem Häusermeer der mittelfränkischen Stadt. Sie erhebt sich über den roten Ziegeldächern der dichtgedrängten Häuser, sogar über den Kirchtturmspitzen der beiden gotischen Juwele Sankt Lorenz und Sankt Sebald und über so manch anderem Turm der Nürnberger Innenstadt.

mehr lesen
Der Louvre

Der Louvre

Der Name »Louvre« hängt mit der anfänglichen Bebauung zusammen. Im 12. Jahrhundert wurde an diesem wilden Platz direkt am Ufer der Seine eine Festung errichtet. Wild deshalb, weil dort viele Wölfe, französisch »loups« in der Nähe von Siedlungen reiche Beute witterten.

mehr lesen
Pinzolo und Carisolo

Pinzolo und Carisolo

Ein Ausflug in den Norden des Gardasees – auf den Spuren der Malerfamilie Baschenis. Zwei besondere Totentänze im Valle Rendana, genauer an den südlichen Außenwänden zweier Friedhofskirchen in Carisolo und Pinzolo.

mehr lesen
Museen in Köln

Museen in Köln

Es gibt in Köln ein Museum, bei dessen Namen Kinderaugen glänzen. Es ist das Museum des Hans Imhoff. Hans Imhoff wächst in Köln auf und lernt schon als Kind den Schokoladenduft der Stollwerckfabrik in der Südstadt kennen und lieben. Seit 1860 stellt Franz Stollwerck im Severinsviertel Schokolade und Pralinen her.

mehr lesen
Kloster und Schloss Salem

Kloster und Schloss Salem

Salem ist den meisten namentlich sicher bekannt durch das berühmte Internat, das sich auf einem ehemaligen Klosterareal befindet. Salem liegt im Linzgau ca. 9 Kilometer östlich von Überlingen und ca. 10 Kilometer nordöstlich von Meersburg.

mehr lesen
Museum Schnütgen

Museum Schnütgen

Das Kölner Museum Schnütgen besitzt eine große Sammlung mittelalterlicher Kunst, die durch eine Auswahl von Kunstwerken nachmittelalterlicher Zeit bereichert wird. Die Sammlung des Museums geht zurück auf den Gründer und Namensgeber Alexander Schnütgen (1843-1918), der im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts den Großteil der heutigen Bestände zusammentrug.

mehr lesen
Das Augsburger Staatstheater

Das Augsburger Staatstheater

Im Jahr 2018 war es soweit: Das Augsburger Theater wurde zum bayerischen Staatstheater erhoben. Dieser Akt war die Krönung einer jahrhundertelangen, überreichen Theatertradition in der bayerisch-schwäbischen Hauptstadt, die sich bis in das 15. Jahrhundert zurückverfolgen lässt.

mehr lesen
Der Johannisfriedhof

Der Johannisfriedhof

Der Nürnberger Johannisfriedhof wurde ursprünglich als Begräbnisstätte für einen 1234 an der Handelsstraße in Richtung Frankfurt eingerichteten Siechenkobel erbaut. Damals griff die Lepra um sich und man verbannte die Kranken vor die Stadtmauer. Nur so meinte man, sich vor der sehr ansteckenden Krankheit schützen zu können.

mehr lesen

Kalender-geschichten

365 +1 fesselnde Einblicke in unsere Kulturgeschichte

Ein inspirierender Begleiter für jeden Tag – entdecken Sie Geschichte, Musik, Literatur, Kunst und mehr. Ein zeitloser Kalender, der unterhält und überrascht. Ein Buch für alle, die die Vielfalt unserer Kultur schätzen.
Zum Buch
close-link

Pin It on Pinterest