Die Stadt Venedig

Santa Maria della Salute

Sicher eines der beliebtesten Fotomotive dieser Stadt ist die barocke Kirche »Santa Maria della Salute«, die hier im Sestiere Dorsoduro direkt an der Einfahrt zum Canal Grande liegt. Sie ist eine der beiden Votivkirchen der Stadt und verdankt ihrer Gründung der großen Pestepidemie des frühen 17. Jahrhunderts, bei der die Stadt rund ein Drittel ihrer Bevölkerung verlor.

Zwei Palazzi in Italien

Der Palazzo Ducale in Venedig und der Palazzo della Signoria in Florenz. Venedig und Florenz gehören sicherlich zu den Highlights einer Italienrundreise. Beide Städte gewannen vor allem im späten Mittelalter massiv an Größe, Reichtum und Macht und zählten in der Renaissance zu den wichtigsten Metropolen Europas.

Venedig – ein bisschen Geschichte

Venedig – wem entweicht beim Gedanken an die Serenissima kein Seufzer. Sei es aus purer Sehnsucht, aus Sorge um den Erhalt der empfindlichen Bausubstanz oder beim Gedanken an die Millionen Touristen, die von der Stadt im Nordosten Italiens empfangen werden (müssen).

Teatro La Fenice

Das »Teatro La Fenice« ist eines der ältesten und bekanntesten Opernhäuser Europas. Es wurde am 16. Mai 1792 eröffnet und jährlich strömen unzählige Besucher in das für 1.000 Zuseher angelegte Haus, um die wunderbar inszenierten Opernproduktionen zu genießen.

Squero San Trovaso

Im Stadtteil Dorsoduro, nicht weit entfernt von der Accademia Brücke, liegt der Betrieb »Squero San Trovaso«, die bekannteste Gondelwerft Venedigs, die noch existiert.

Zwei Palazzi in Italien

Zwei Palazzi in Italien

Der Palazzo Ducale in Venedig und der Palazzo della Signoria in Florenz. Venedig und Florenz gehören sicherlich zu den Highlights einer Italienrundreise. Beide Städte gewannen vor allem im späten Mittelalter massiv an Größe, Reichtum und Macht und zählten in der Renaissance zu den wichtigsten Metropolen Europas.

Venedig – ein bisschen Geschichte

Venedig – ein bisschen Geschichte

Venedig – wem entweicht beim Gedanken an die Serenissima kein Seufzer. Sei es aus purer Sehnsucht, aus Sorge um den Erhalt der empfindlichen Bausubstanz oder beim Gedanken an die Millionen Touristen, die von der Stadt im Nordosten Italiens empfangen werden (müssen).

Teatro La Fenice

Teatro La Fenice

Das »Teatro La Fenice« ist eines der ältesten und bekanntesten Opernhäuser Europas. Es wurde am 16. Mai 1792 eröffnet und jährlich strömen unzählige Besucher in das für 1.000 Zuseher angelegte Haus, um die wunderbar inszenierten Opernproduktionen zu genießen.

Squero San Trovaso

Squero San Trovaso

Im Stadtteil Dorsoduro, nicht weit entfernt von der Accademia Brücke, liegt der Betrieb »Squero San Trovaso«, die bekannteste Gondelwerft Venedigs, die noch existiert.

mehr lesen
Ein Ausflug nach Torcello

Ein Ausflug nach Torcello

Steigt man in Venedig an der Haltestelle Fondamente Nove in ein Vaporetto der Linie 12, so fährt man vorbei an der Friedhofsinsel San Michele, hält am Anleger Murano Faro und hat dann eine längere Strecke vor sich, ehe der Wasserbus die Insel Burano erreicht. Von hier aus sind es nur noch wenige Meter und wenige Minuten, und man ist auf Torcello angekommen.

mehr lesen
Anna Bon di Venezia

Anna Bon di Venezia

Wirklich Erstaunliches geschieht, versucht man mehr über Anna Bon di Venezia zu erfahren. Wie eine Fata Morgana taucht sie in den 1750er-Jahren am Horizont der Musikgeschichte auf, um Mitte der 1760er-Jahre wieder zu verschwinden. Während dieser eher kurzen Zeit muss sie eine eindrucksvolle Karriere gemacht haben.

mehr lesen
Ponte de Chiodo

Ponte de Chiodo

Die Ponte de Chiodo ist eine wenig bekannte, dafür aber umso interessantere Brücke in Venedig, denn sie besitzt kein Geländer und ist außerdem nur von einer Seite begehbar. Auf der anderen führt sie nur zu ein paar Hauseingängen und es gibt die verschiedensten Theorien, wieso sie errichtet wurde (so behaupten manchen, dass sie als Fluchtweg für Kriminelle geplant war).

mehr lesen
Die Rialtobrücke

Die Rialtobrücke

Am nördlichen Ende der Adria liegt jene Stadt, die Europa über Jahrhunderte hinweg mit dem Orient verband und die die Geschichte unseres Kontinents prägte, wie kaum eine zweite zuvor.

mehr lesen

Kalender-geschichten

365 +1 fesselnde Einblicke in unsere Kulturgeschichte

Ein inspirierender Begleiter für jeden Tag – entdecken Sie Geschichte, Musik, Literatur, Kunst und mehr. Ein zeitloser Kalender, der unterhält und überrascht. Ein Buch für alle, die die Vielfalt unserer Kultur schätzen.
Zum Buch
close-link

Pin It on Pinterest