Die Stadt Rom

Die Schweizer Garde

1505 beantragt Papst Julius II. bei einer Versammlung der Schweizer Eidgenossenschaft die Entsendung sogenannter »Reisläufer« zum Schutze des Vatikans. Sie erreichen am 22. Januar des folgenden Jahres Rom, und wenige Monate später wird auf Wunsch des Papstes der Grundstein für den Bau des Petersdoms gelegt. Schweizer Söldner – die »Reisläufer« waren gut au

Das Kapitol

Seit Jahrhunderten erhebt sich der Hügel des Kapitols trutzig über die ewige Stadt Rom. Er überblickt die antiken Ruinen des Forum Romanum bis hin zum Kolosseum im Süden, aber auch die von Renaissance- und Barockpalästen übersäte Altstadt im Norden bis hin zur Kuppel des Petersdoms in der Ferne.

Sant‘ Ivo alla Sapienza

Die ewige Stadt hat viele schöne Kirchen zu bieten, aber eine von ihnen ist aus mehreren Gründen außergewöhnlich.

Der Spanische Platz

Östlich des Tibers, genauer gesagt im Stadtviertel Campo Marzio, befindet sich einer der schönsten Plätze Roms. Es ist dies die „Piazza di Spagna“, die ihren Namen nach dem gleichnamigen Palazzo trägt, in dem sich die Botschaft Spaniens beim Heiligen Stuhl befindet.

Einführung in die Geschichte der Stadt Rom

Die Ewige Stadt, die Weltstadt am Tiber, die Hauptstadt Italiens – Rom ist etwas ganz Besonderes. In der Antike war es der Mittelpunkt eines mächtigen Imperiums, ab dem Mittelalter wurde es zum Sitz des Papstes und damit zum Zentrum der katholischen Kirche.

Das Kapitol

Das Kapitol

Seit Jahrhunderten erhebt sich der Hügel des Kapitols trutzig über die ewige Stadt Rom. Er überblickt die antiken Ruinen des Forum Romanum bis hin zum Kolosseum im Süden, aber auch die von Renaissance- und Barockpalästen übersäte Altstadt im Norden bis hin zur Kuppel des Petersdoms in der Ferne.

Sant‘ Ivo alla Sapienza

Sant‘ Ivo alla Sapienza

Die ewige Stadt hat viele schöne Kirchen zu bieten, aber eine von ihnen ist aus mehreren Gründen außergewöhnlich.

Der Spanische Platz

Der Spanische Platz

Östlich des Tibers, genauer gesagt im Stadtviertel Campo Marzio, befindet sich einer der schönsten Plätze Roms. Es ist dies die „Piazza di Spagna“, die ihren Namen nach dem gleichnamigen Palazzo trägt, in dem sich die Botschaft Spaniens beim Heiligen Stuhl befindet.

Einführung in die Geschichte der Stadt Rom

Einführung in die Geschichte der Stadt Rom

Die Ewige Stadt, die Weltstadt am Tiber, die Hauptstadt Italiens – Rom ist etwas ganz Besonderes. In der Antike war es der Mittelpunkt eines mächtigen Imperiums, ab dem Mittelalter wurde es zum Sitz des Papstes und damit zum Zentrum der katholischen Kirche.

mehr lesen
Römische Reisenotizen

Römische Reisenotizen

Daneben gibt es vor allem die alltäglichen Eindrücke: ein Geistlicher in weißer Kutte, der raschen Schrittes seines Weges geht, ein reizendes kleines Café namens »Novecento«, eine Metzgerei, deren Schaufenster einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt, ein wunderbares, engelumrahmtes Bild an einer Hausfassade, ein kleines Eckrestaurant, und immer wieder diese schönen, alten Haustüren

mehr lesen
Rom und Bernini

Rom und Bernini

Bei seinem Tod am 28. November 1680 war Bernini über 60 lange Jahre einer der bedeutendsten Vertreter der römischen Kunst. Seine Arbeiten waren maßgebend für die ihm nachfolgenden künstlerischen Generationen und beeinflussten die Entwicklung des Barock in Europa weit über die italienische Grenze hinaus.

mehr lesen
Porta San Paolo

Porta San Paolo

Die »Porta San Paolo« ist eines der 18 Stadttore, die einst Teil der unter Kaiser Aurelian (270–275) begonnenen und unter Kaiser Probus (276–282) fertiggestellten Aurelianischen Mauer waren. In der Antike war sie unter dem Namen »Porta Ostiensis« bekannt, da sie der Ausgangspunkt der Via Ostiensis bildete, eine der meistbenutzen Straßen Roms, die nach Ostia führte, der ursprünglichen Hafenstadt des antiken Rom.

mehr lesen
Das Museum der geretteten Kunst

Das Museum der geretteten Kunst

In einer Stadt wie Rom gibt es viel zu entdecken. Ich würde sogar sagen, dass ein einziges Leben nicht ausreicht, um diese Stadt kennenzulernen. In Luigi Pirandellos Werk Die Wandlungen des Mattia Pascal beschreibt die Figur des Anselmo Paleari Rom als »eine traurige, tote Stadt […]

mehr lesen

Kalender-geschichten

365 +1 fesselnde Einblicke in unsere Kulturgeschichte

Ein inspirierender Begleiter für jeden Tag – entdecken Sie Geschichte, Musik, Literatur, Kunst und mehr. Ein zeitloser Kalender, der unterhält und überrascht. Ein Buch für alle, die die Vielfalt unserer Kultur schätzen.
Zum Buch
close-link

Pin It on Pinterest