Die Stadt Augsburg

Der Augsburger Dom

Während viele historische Altstädte von einer mächtigen Kathedrale geradezu dominiert werden, erscheint der Augsburger Dom geradezu versteckt im Norden der Altstadt. Nichtsdestotrotz spielt er eine zentrale Rolle in der über zweitausendjährigen Stadtentwicklung, prägte die Stadtgesellschaft maßgeblich über Jahrhunderte hinweg und präsentiert sich heute als ein kunsthistorisches Monument ersten Ranges.

Geschichte der Stadt Augsburg

Die Römergründung Augsburg entwickelte sich im hohen und späten Mittelalter zu einer der bedeutenden Städte des Heiligen Römischen Reiches. Die schwäbische Reichsstadt etablierte sich zwischen 1300 und 1500 als einer der wichtigsten Handelsplätze Mitteleuropas und als führendes Textilzentrum. Den bekanntesten Vertreter hierfür stellt die Familie Fugger dar, die durch den Barchenthandel, Bergwerke und Bankgeschäfte im 16. Jahrhundert zeitweise zu einem der mächtigsten Handelshäuser der Welt aufstiegen.

Augusta Vindelicum – Augsburg in der Römerzeit

Augusta Vindelicum – Lesen Sie alles über Augsburg in der Römerzeit. Eine Einführung von Christian Schaller, Historiker und Autor. Das bayerisch-schwäbische Augsburg ist eine der ältesten Städte Deutschlands. Als Vorläufer des römischen Augsburgs gilt ein Legionslager an der Wertach auf dem Gebiet des heutigen Augsburg-Oberhausens.

Die Schlacht auf dem Lechfeld

Das Lechfeld und die Stadt Augsburg besaßen im 10. Jahrhundert einen besonderen, geografischen Stellenwert für Mitteleuropa und das Ostfrankenreich. Das Lechfeld war seit der Antike ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt des Voralpenlandes. Die Bedeutung des Gebietes lag zudem in seiner kaum besiedelten und trockenen Ebene, welche Heeresansammlungen begünstigte. Darüber hinaus befand sich der sogenannte Hügel Gunzenlé, ein berühmter, frühmittelalterlicher Dinghügel, in der Nähe des Lechfeldes.

Die Fuggerei in Augsburg

Die Fuggerei in Augsburg ist die älteste, sich kontinuierlich in Benutzung befindliche Sozialsiedlung der Welt. Sie wurde von 1514 bis 1523 im Auftrag der Brüder Ulrich, Georg und vor allem Jakob Fugger (dem Reichen) unter der Leitung des Baumeisters Thomas Krebs erbaut.

Die Fuggerei in Augsburg

Die Fuggerei in Augsburg

Die Fuggerei in Augsburg ist die älteste, sich kontinuierlich in Benutzung befindliche Sozialsiedlung der Welt. Sie wurde von 1514 bis 1523 im Auftrag der Brüder Ulrich, Georg und vor allem Jakob Fugger (dem Reichen) unter der Leitung des Baumeisters Thomas Krebs erbaut.

Ein nicht mehr ganz so goldenes Zeitalter

Ein nicht mehr ganz so goldenes Zeitalter

Die Fugger und Welser von Augsburg – das sind klangvolle Namen, die für zwei der mächtigsten deutschen Handelshäuser des 16. Jahrhunderts stehen. Die Fugger waren zeitweise die reichste Familie der Welt. Sie finanzierten Fürsten und Könige, den Papst und den Kaiser. Die Handelsbeziehungen der großen Handelsfirmen umspannten nicht nur Europa, sondern reichten auch nach Amerika, Afrika und Asien.

Der Brunnenbaumeister Caspar Walter

Der Brunnenbaumeister Caspar Walter

Wasser ist ein kostbares Gut und eine knappe Ressource – das gilt nicht nur weltweit, sondern auch durch alle historischen Epochen hindurch. In der Stadt Augsburg wurde das ebenfalls schon sehr früh erkannt. Doch nicht nur das: Im Mittelalter und der frühen Neuzeit war die Reichsstadt geradezu ein europäisches Mekka der Wasserkunst und -technik.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

Der Leiermann

Nur eine E-Mail

Erhalten Sie unseren Newsletter und lesen Sie Interessantes aus der Welt der Kunst und Kultur, Beiträge aus der Geschichte und immer das Neueste vom Leiermann.
Zur Anmeldung
close-link

Pin It on Pinterest