Die Stadt Augsburg

Die Mozarts und das Leopold-Mozart-Haus

Der weltberühmte Komponist Wolfgang Amadeus Mozart war zwar ein Salzburger, seine Familie stammte jedoch ursprünglich aus dem östlichen Schwaben. Diese Region zwischen Lech, Donau und Algäu nennt sich heute „Schwäbischer Mozartwinkel“. Der Vater des berühmten Mozarts lebte allerdings in Augsburg.

Bertolt Brecht und das Brechthaus

Einer der berühmtesten Schriftsteller des letzten Jahrhunderts ist sicherlich Bertolt Brecht. Nach Shakespeare gilt er als der meistgespielte Dramatiker der Welt. Geboren und aufgewachsen ist der Weltstar jedoch im Jahr 1902 im fast schon beschaulichen Augsburg. Sein Geburtshaus im ehemaligen Handwerkerdistrikt, dem Lechviertel, beherbergt heute das Brechthaus.

Das Augsburger Lechviertel

Im frühen Mittelalter war die heutige Augsburger Altstadt gerade erst im Entstehen begriffen: Im Norden, über den Ruinen der alten Römerstadt Augusta Vindelicum, erstreckte sich die mit Palisaden umwehrte Domburg. Von hier aus führte eine alte Römerstraße entlang einer von Norden nach Süden verlaufenden Hochterrasse in Richtung der Alpen.

Der Augsburger Dom

Während viele historische Altstädte von einer mächtigen Kathedrale geradezu dominiert werden, erscheint der Augsburger Dom geradezu versteckt im Norden der Altstadt. Nichtsdestotrotz spielt er eine zentrale Rolle in der über zweitausendjährigen Stadtentwicklung.

St. Moritz in Augsburg

Mit einer über tausendjährigen Geschichte ist die Pfarrei St. Moritz im Herzen von Augsburg eine der ältesten noch bestehenden Kirchengründungen der Stadt. Das ehemalige Kollegialstift befand sich an einem der zentralen Marktplätze der Freien Reichsstadt.

Bertolt Brecht und das Brechthaus

Bertolt Brecht und das Brechthaus

Einer der berühmtesten Schriftsteller des letzten Jahrhunderts ist sicherlich Bertolt Brecht. Nach Shakespeare gilt er als der meistgespielte Dramatiker der Welt. Geboren und aufgewachsen ist der Weltstar jedoch im Jahr 1902 im fast schon beschaulichen Augsburg. Sein Geburtshaus im ehemaligen Handwerkerdistrikt, dem Lechviertel, beherbergt heute das Brechthaus.

Das Augsburger Lechviertel

Das Augsburger Lechviertel

Im frühen Mittelalter war die heutige Augsburger Altstadt gerade erst im Entstehen begriffen: Im Norden, über den Ruinen der alten Römerstadt Augusta Vindelicum, erstreckte sich die mit Palisaden umwehrte Domburg. Von hier aus führte eine alte Römerstraße entlang einer von Norden nach Süden verlaufenden Hochterrasse in Richtung der Alpen.

Der Augsburger Dom

Der Augsburger Dom

Während viele historische Altstädte von einer mächtigen Kathedrale geradezu dominiert werden, erscheint der Augsburger Dom geradezu versteckt im Norden der Altstadt. Nichtsdestotrotz spielt er eine zentrale Rolle in der über zweitausendjährigen Stadtentwicklung.

St. Moritz in Augsburg

St. Moritz in Augsburg

Mit einer über tausendjährigen Geschichte ist die Pfarrei St. Moritz im Herzen von Augsburg eine der ältesten noch bestehenden Kirchengründungen der Stadt. Das ehemalige Kollegialstift befand sich an einem der zentralen Marktplätze der Freien Reichsstadt.

mehr lesen
Die Fuggerei

Die Fuggerei

Die Fuggerei in Augsburg ist die älteste, sich kontinuierlich in Benutzung befindliche Sozialsiedlung der Welt. Sie wurde von 1514 bis 1523 im Auftrag der Brüder Ulrich, Georg und vor allem Jakob Fugger (dem Reichen) unter der Leitung des Baumeisters Thomas Krebs erbaut.

mehr lesen
Augsburg als barocke Kunstmetropole

Augsburg als barocke Kunstmetropole

Die Zeit des Barocks lässt sich in der Augsburger Stadtgeschichte ungewöhnlich exakt von anderen Epochen abgrenzen. Sie umfasst die Jahre zwischen 1648 und 1806, also dem Ende des Dreißigjährigen Krieges bis zur Auflösung des Heiligen Römischen Reiches.

mehr lesen
Archäologischer Garten

Archäologischer Garten

Der Archäologische Garten befindet sich im Äußeren Pfaffengässchen 9 im Augsburger Domviertel. Damit ist er im touristischen Dreieck zwischen dem Dom samt Diözesanmuseum, dem Leopold-Mozart-Haus und dem Fugger und Welser Erlebnismuseum situiert. Die ehemalige Justizvollzugsanstalt mit der integrierten, gut sichtbaren Kapelle St. Severin grenzt rückwärtig an den Garten.

mehr lesen
Augusta Vindelicum – Augsburg in der Römerzeit

Augusta Vindelicum – Augsburg in der Römerzeit

Augusta Vindelicum – Lesen Sie alles über Augsburg in der Römerzeit. Das bayerisch-schwäbische Augsburg ist eine der ältesten Städte Deutschlands. Als Vorläufer des römischen Augsburgs gilt ein Legionslager an der Wertach auf dem Gebiet des heutigen Augsburg-Oberhausens.

mehr lesen
Die Schlacht auf dem Lechfeld

Die Schlacht auf dem Lechfeld

Das Lechfeld und die Stadt Augsburg besaßen im 10. Jahrhundert einen besonderen, geografischen Stellenwert für Mitteleuropa und das Ostfrankenreich. Das Lechfeld war zudem seit der Antike ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt des Voralpenlandes.

mehr lesen
Das Augsburger Zeughaus

Das Augsburger Zeughaus

Im Herzen der Augsburger Altstadt verbirgt sich in einer Seitenstraße ein Kleinod, das man als unachtsamer Besucher leicht übersehen kann. Direkt hinter dem Fuggerstadtpalast und der Moritzkirche erhebt sich ein nicht minder beeindruckendes Gebäude mit einer prachtvollen Renaissancefassade – das Zeughaus.

mehr lesen
Fugger und Welser in Augsburg

Fugger und Welser in Augsburg

Die Fugger und Welser von Augsburg – das sind klangvolle Namen, die für zwei der mächtigsten deutschen Handelshäuser des 16. Jahrhunderts stehen. Die Fugger waren zeitweise die reichste Familie der Welt. Sie finanzierten Fürsten und Könige, den Papst und den Kaiser.

mehr lesen
Der Brunnenbaumeister Caspar Walter

Der Brunnenbaumeister Caspar Walter

Wasser ist ein kostbares Gut und eine knappe Ressource – das gilt nicht nur weltweit, sondern auch durch alle historischen Epochen hindurch. In der Stadt Augsburg wurde das ebenfalls schon sehr früh erkannt. Doch nicht nur das: Im Mittelalter und der frühen Neuzeit war die Reichsstadt geradezu ein europäisches Mekka der Wasserkunst und -technik.

mehr lesen
Das Ulrichsviertel

Das Ulrichsviertel

Das Ulrichsviertel entspricht in etwa dem südlichen Teil der Augsburger Altstadt. Es erstreckt sich rund um das namensgebende Münster, die Basilika St. Ulrich und Afra, deren über 90 Meter hoher Turm ein weithin sichtbares Wahrzeichen der ganzen Stadt ist. In der Kirche befinden sich die Grablegen der drei heiligen Stadtpatrone von Augsburg.

mehr lesen
Der Augsburger Eiskanal

Der Augsburger Eiskanal

Im Sommer 2022 fand im bayerischen Augsburg die Weltmeisterschaft im Kanuslalom statt. Der Mittelpunkt der mehrtägigen Wettkämpfe und des kulturellen Rahmenprogramms war dabei der berühmte Eiskanal im Süden der Schwabenmetropole.

mehr lesen
Das Augsburger Staatstheater

Das Augsburger Staatstheater

Im Jahr 2018 war es soweit: Das Augsburger Theater wurde zum bayerischen Staatstheater erhoben. Dieser Akt war die Krönung einer jahrhundertelangen, überreichen Theatertradition in der bayerisch-schwäbischen Hauptstadt, die sich bis in das 15. Jahrhundert zurückverfolgen lässt.

mehr lesen
Geschichte der Stadt Augsburg

Geschichte der Stadt Augsburg

Die Römergründung Augsburg entwickelte sich im hohen und späten Mittelalter zu einer der bedeutenden Städte des Heiligen Römischen Reiches und etablierte sich zwischen 1300 und 1500 als einer der wichtigsten Handelsplätze Mitteleuropas und als führendes Textilzentrum.

mehr lesen
Kaiser Maximilian I.

Kaiser Maximilian I.

Im Jahr 2019 jährte sich zum 500. Mal der Tod des habsburgischen Kaisers Maximilians I., einer der schillerndsten Herrscherfiguren Europas. Am Übergang vom Mittelalter zur Renaissance gab er dem Heiligen Römischen Reich entscheidende politische und kulturelle Impulse, die den Verlauf der kommenden Jahrhunderte maßgeblich mitprägen sollten.

mehr lesen
Architektur des Wiederaufbaus

Architektur des Wiederaufbaus

Die gegenwärtige Stadt Augsburg besitzt ein reiches bauliches Erbe sowie eine über Jahrhunderte historisch gewachsene Stadtstruktur, die bis in die Gegenwart ablesbar ist. Der nach den weitreichenden Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges durch den Stadtbaurat Walther Schmidt (1899-1993) durchgeführte …

mehr lesen
Textilviertel in Augsburg

Textilviertel in Augsburg

Augsburg konnte sich durch die reichlich vorhandene Wasserkraft, das hoch entwickelte Handwerk, Arbeitskräfte aus dem Umland sowie ansässige Banken und Handelsorganisationen zu einem frühen Zentrum der Industrialisierung in Bayern entwickeln. Einen wichtigen Impuls setzte das Eisenbahnnetz.

mehr lesen
St. Anna und die Lutherstiege

St. Anna und die Lutherstiege

Die heute evangelisch-lutherische Kirche St. Anna und die in den Bau integrierte Lutherstiege repräsentieren die religionsgeschichtliche Bedeutung, aber auch die kunsthistorischen Erzeugnisse der Stadt Augsburg.

mehr lesen
Brunnen in Augsburg

Brunnen in Augsburg

Augsburg war im Mittelalter zu einer der bedeutenden Städte des Heiligen Römischen Reiches herangewachsen und wurde 1276 zur Freien Reichsstadt erhoben. Als wichtigster Umschlagsplatz Süddeutschlands erhielt die Siedlung durch die Reichstage vor allem zwischen 1500 und 1582 auch ein politisches Gewicht …

mehr lesen
Der Annahof in Augsburg

Der Annahof in Augsburg

In der Kirche St. Anna wurden über Jahrhunderte die Reichen und Mächtigen der Reichsstadt beerdigt. Kein Wunder: In der angrenzenden Annastraße befand sich lange Zeit auch eine der ersten Wohnadressen der Stadt.

mehr lesen

Kalender-geschichten

365 +1 fesselnde Einblicke in unsere Kulturgeschichte

Ein inspirierender Begleiter für jeden Tag – entdecken Sie Geschichte, Musik, Literatur, Kunst und mehr. Ein zeitloser Kalender, der unterhält und überrascht. Ein Buch für alle, die die Vielfalt unserer Kultur schätzen.
Zum Buch
close-link

Pin It on Pinterest