Die Stadt Athen

Die Agora von Athen

Denkt man an Athen, so denkt man meistens auch direkt an die berühmte Akropolis, deren stolzer Hügel seit jeher weithin sichtbar über der Stadt thront. Sie wurde als Burg oder Oberstadt verstanden, weshalb hier auch wichtige kultische Gebäude erbaut wurden – allen voran der Tempel der Stadtgöttin Athene.

Die Karyatiden auf der Akropolis

Es war in der flirrenden Mittagshitze eines Spätsommertages in den 1980ern, als ich das erste Mal auf der Akropolis stand. Seitdem gehört dieser »heilige Felsen« fast zu meinem täglichen Leben in Athen, ist aber nach wie vor nichts »Alltägliches«. Befindet man sich im Stadtzentrum, kann man ihn schlichtweg nicht übersehen.

Die Akropolis von Athen

Wenige Hügel besitzen eine so tiefgreifende kulturelle Bedeutung für Europa wie die weltberühmte Akropolis der griechischen Hauptstadt Athen. Das altgriechische Wort Akropolis bedeutet übersetzt in etwa Oberstadt – und genau das war der Ort jahrhundertelang für die Siedlung rundherum, lange bevor die berühmten Tempelbauten ausgeführt wurden.

Von Weihnachtsbooten und Weihnachtsbäumen

Als ich Ende der 80er Jahre das erste Mal ein Weihnachtsfest in Athen verbrachte, erstaunten mich all die schön geschmückten Boote, die als kunstvolle Weihnachtsdekoration auf manch Athener Plätzen, vor Museen, im Hafen von Piräus und selbst in vielen Häusern zu sehen waren.

Ein Museum für Athen

Als ich 1983 das erste Mal in meinem Leben auf der Akropolis stand, gab es dort noch das kleine Akropolis-Museum, das sich nur ein paar Schritte vom Parthenon entfernt befand und im 19. Jahrhundert erbaut worden war.

Die Karyatiden auf der Akropolis

Die Karyatiden auf der Akropolis

Es war in der flirrenden Mittagshitze eines Spätsommertages in den 1980ern, als ich das erste Mal auf der Akropolis stand. Seitdem gehört dieser »heilige Felsen« fast zu meinem täglichen Leben in Athen, ist aber nach wie vor nichts »Alltägliches«. Befindet man sich im Stadtzentrum, kann man ihn schlichtweg nicht übersehen.

Die Akropolis von Athen

Die Akropolis von Athen

Wenige Hügel besitzen eine so tiefgreifende kulturelle Bedeutung für Europa wie die weltberühmte Akropolis der griechischen Hauptstadt Athen. Das altgriechische Wort Akropolis bedeutet übersetzt in etwa Oberstadt – und genau das war der Ort jahrhundertelang für die Siedlung rundherum, lange bevor die berühmten Tempelbauten ausgeführt wurden.

Von Weihnachtsbooten und Weihnachtsbäumen

Von Weihnachtsbooten und Weihnachtsbäumen

Als ich Ende der 80er Jahre das erste Mal ein Weihnachtsfest in Athen verbrachte, erstaunten mich all die schön geschmückten Boote, die als kunstvolle Weihnachtsdekoration auf manch Athener Plätzen, vor Museen, im Hafen von Piräus und selbst in vielen Häusern zu sehen waren.

Ein Museum für Athen

Ein Museum für Athen

Als ich 1983 das erste Mal in meinem Leben auf der Akropolis stand, gab es dort noch das kleine Akropolis-Museum, das sich nur ein paar Schritte vom Parthenon entfernt befand und im 19. Jahrhundert erbaut worden war.

mehr lesen
Anafiótika

Anafiótika

Wer es nicht so eilig hat und gut zu Fuß ist, sollte sich der Akropolis allerdings von Norden her nähern, denn da führt der Weg von der Metro-Station Monastiráki durch die malerische Pláka, eine der ältesten Athener Gegenden, die sich an die Ausläufer des Akropolis-Hügels schmiegt.

mehr lesen
Die bittersüße Geschichte der Melomakárona

Die bittersüße Geschichte der Melomakárona

Die bittersüße Geschichte der Melomakárona. Wer schon einmal um die Weihnachtszeit in Griechenland war, dem ist vielleicht dieses ganz besondere Weihnachtsgebäck aufgefallen, das uns hier, zu kleinen Pyramiden aufgetürmt, in fast jeder Bäckerei ins Auge sticht.

mehr lesen
Mörderisches Athen

Mörderisches Athen

Athen – neben all der antiken Geschichte und den Geschichten, die es da zu erzählen gibt und die Sie hier bei den »Leiermann«-Stadtschreibern natürlich auch erfahren, sind wir diesmal etwas »mörderisch« in der Stadt unterwegs – und dies aus gutem Grunde.

mehr lesen
Mein herbstliches Athen

Mein herbstliches Athen

Es ist Herbst geworden in unserer Stadt. Die zahlreichen Besucher, die in den Monaten Anfang Juni bis Ende September die Stadt bevölkert haben, sind längst nach Hause zurückgekehrt, der Alltag ist wieder eingekehrt und Athen »gehört« wieder den Athenern.

mehr lesen
Die Geschichte der Stadt Athen

Die Geschichte der Stadt Athen

Athen ist heute die glanzvolle Hauptstadt Griechenlands. Doch nicht nur in der Gegenwart ist die attische Metropole das kulturelle und wirtschaftliche Herz des Landes. Ihre Geschichte reicht weit zurück, bis in das Altertum. Bis heute definiert sich Athen über sein antikes Erbe – allem voran über die Akropolis, die geradezu zeitlos über der Stadt thront.

mehr lesen
Kulinarische Streifzüge

Kulinarische Streifzüge

Wie immer geht es im alten Stadtzentrum sehr geschäftig zu, nur eben jetzt im Juli noch etwas geschäftiger, weil unsere eh schon quirlige Stadt voller Besucher ist. Und da ich als ›Leiermann-Stadtschreiberin‹ immer gern auf Sehenswertes aufmerksam mache, das nicht unbedingt nur die altehrwürdigen, großartigen Sehenswürdigkeiten betrifft …

mehr lesen

Kalender-geschichten

365 +1 fesselnde Einblicke in unsere Kulturgeschichte

Ein inspirierender Begleiter für jeden Tag – entdecken Sie Geschichte, Musik, Literatur, Kunst und mehr. Ein zeitloser Kalender, der unterhält und überrascht. Ein Buch für alle, die die Vielfalt unserer Kultur schätzen.
Zum Buch
close-link

Pin It on Pinterest