Der Erfurter Stadtschreiber

 

Die Thüringer Landeshauptstadt Erfurt war eine der bedeutendsten Städte des Deutschen Mittelalters und blickt auf eine mehr als 1300-Jährige Geschichte zurück.

Mit seinem bedeutenden jüdischen Erbe aus dem Mittelalter bewirbt sich Erfurt derzeit um den Titel UNESCO-Weltkulturerbe.

 

Zu den Beiträgen

Der Erfurter Stadtschreiber

 

Die Thüringer Landeshauptstadt Erfurt war eine der bedeutendsten Städte des Deutschen Mittelalters und blickt auf eine mehr als 1300-Jährige Geschichte zurück.

 

 

Zu den Beiträgen

…..

Erfurt

 

Die Glocke Gloriosa im Erfurter Dom ist die größte freischwingende mittelalterliche Glocke der Welt.

…..

Erfurt

 

Das blaue Gold, der Färberwaid, verhalf Erfurt im Mittelalter zu Wohlstand und Aufstieg.

…..

Erfurt

 

Gebürtige Erfurter*innen werden auch Puffbohnen genannt.

…..

Erfurt

 

Erfurt wurde 742 vom hl. Bonifatius erstmals urkundlich erwähnt.

…..

Erfurt

 

Erfurt wird auch Blumenstadt genannt und war vom 18.-20. Jahrhundert ein Zentrum für Gartenbau und Saatzucht.

…..

Erfurt

 

Martin Luther studierte an der Erfurter Universität und war von 1505-1511 Mönch im Augustiner-Eremitenkloster.

…..

Erfurt

 

Die Glocke Gloriosa im Erfurter Dom ist die größte freischwingende mittelalterliche Glocke der Welt.

…..

Erfurt

 

Das blaue Gold, der Färberwaid, verhalf Erfurt im Mittelalter zu Wohlstand und Aufstieg.

…..

Erfurt

 

Gebürtige Erfurter*innen werden auch Puffbohnen genannt.

…..

Erfurt

 

Erfurt wurde 742 vom hl. Bonifatius erstmals urkundlich erwähnt.

…..

Erfurt

 

Erfurt wird auch Blumenstadt genannt und war vom 18.-20. Jahrhundert ein Zentrum für Gartenbau und Saatzucht.

…..

Erfurt

 

Martin Luther studierte an der Erfurter Universität und war von 1505-1511 Mönch im Augustiner-Eremitenkloster.

Unbedingt besuchen!

Erfurter Sehenswürdigkeiten

Krämerbrücke

Die Krämerbrücke ist das älteste profane Bauwerk Erfurts und zählt zu den bekanntesten Wahrzeichen der Stadt mit einer beidseitigen, geschlossenen Brückenbebauung mit Fachwerkhäusern.

Erfurter Dom

Der Erfurter Dom ist der wichtigste und älteste Kirchenbau der Stadt. Er ist 81,26 m hoch und besitzt mit der Gloriosa die größte freischwingende, aus dem Mittelalter stammende Glocke der Welt.

Zitadelle Petersberg

Die Zitadelle Petersberg ist eine Stadtfestung des 17. bis 19. Jahrhunderts, die im Zentrum der Landeshauptstadt liegt.

Kurmainzische Statthalterei

Die Kurmainzische Statthalterei ist eine barocke, dreigeschossige Vierflügelanlage um einen Innenhof aus dem 16. bis 18. Jahrhundert.

Krämerbrücke

Die Krämerbrücke ist das älteste profane Bauwerk Erfurts und zählt zu den bekanntesten Wahrzeichen der Stadt mit einer beidseitigen, geschlossenen Brückenbebauung mit Fachwerkhäusern.

Erfurter Dom

Der Erfurter Dom ist der wichtigste und älteste Kirchenbau der Stadt. Er ist 81,26 m hoch und besitzt mit der Gloriosa die größte freischwingende, aus dem Mittelalter stammende Glocke der Welt.

Zitadelle Petersberg

Das Schaezlerpalais liegt am Herkulesbrunnen und beherbergt städtische und staatliche Kunstsammlungen.

Kurmainzische Statthalterei

Die Fuggerkapelle im Westchor der St. Anna-Kirche war der erste Renaissancebau Deutschlands.

Die neuesten Beiträge

Erfurt

Erfurt

Erfurt liegt seit 1990 wieder in der Mitte Deutschlands und hat seitdem einen kontinuierlichen Aufschwung genommen. Die Wenigsten werden allerdings auf Anhieb, an Erfurt als mittelalterliches Zentrum denken.

Die Thüringer Rostbratwurst

Die Thüringer Rostbratwurst

Thüringen kennt drei im ganzen Land bekannte Nationalgerichte. Den Thüringer Blechkuchen, den Thüringer Kloß und die Thüringer Rostbratwurst. Wahrscheinlich ist der Kuchen das älteste Gericht, der Kloß, der auf Kartoffeln basiert, ist hingegen die jüngste Speise. Erst 1757 wurde der Kartoffelanbau (für die menschliche Ernährung) im heutigen Thüringen verordnet, doch bereits um 1800 war die Kartoffel fest etabliert.

Klein-Jerusalem an der Gera?

Klein-Jerusalem an der Gera?

Erfurt, 742 erstmals urkundlich erwähnt, hatte sich im Hoch- und Spätmittelalter dynamisch zu einem Zentrum des Fernhandels entwickelt. In diesem Zusammenhang siedelte sich auch zeitig eine jüdische Gemeinde an.

Wollen Sie immer über die neuesten Aktivitäten informiert werden?

Kalender-geschichten

365 +1 fesselnde Einblicke in unsere Kulturgeschichte

Ein inspirierender Begleiter für jeden Tag – entdecken Sie Geschichte, Musik, Literatur, Kunst und mehr. Ein zeitloser Kalender, der unterhält und überrascht. Ein Buch für alle, die die Vielfalt unserer Kultur schätzen.
Zum Buch
close-link

Pin It on Pinterest

Share This