Die Dresdner Stadtschreiberinnen

 

Dichter, Musiker und Maler schwärmten von „Elbflorenz“, und noch heute zieht die sächsische Landeshauptstadt jeden Besucher in ihren Bann – sei es wegen ihrer herrlichen Lage im Elbtal, ihrer  faszinierenden Kunstschätze, der unglaublichen Energie, mit der die  so stark kriegszerstörte Altstadt wieder aufgebaut wurde und wird oder auch der sächsisch-gemütlichen Lebensart ihrer Bewohner.

 

Zu den Beiträgen

Die Dresdner Stadtschreiber-innen

 

Dichter, Musiker und Maler schwärmten von „Elbflorenz“, und noch heute zieht die sächsische Landeshauptstadt jeden Besucher in ihren Bann – sei es wegen ihrer herrlichen Lage im Elbtal, ihrer  faszinierenden Kunstschätze, der unglaublichen Energie, mit der die  so stark kriegszerstörte Altstadt wieder aufgebaut wurde und wird oder auch der sächsisch-gemütlichen Lebensart ihrer Bewohner.

 

Zu den Beiträgen

Die Dresdner Stadt-schreiber-innen

 

 

Zu den Beiträgen

…..

Dresden

 

Die von Dresden aus auf der Elbe verkehrenden Schiffe bilden die  größte und älteste Raddampferflotte der Welt.

…..

Dresden

 

Der Kaffeefilter, die Milchschokolade, die Spiegelreflexkamera und noch viele nützliche Dinge mehr  wurden in Dresden erfunden.

…..

Dresden

Der Stallhof ist einer der ältesten erhaltenen Turnierplätze Europas. Er stammt aus dem 16. Jh. und fällt durch sein italienisches Renaissance-Ambiente auf.

…..

Dresden

 

Das „Blaue Wunder“ ist eine Stahlbrücke aus dem Ende des 19. Jahrhunderts und wurde vor der Sprengung bei Kriegsende gerettet.

…..

Dresden

 

Der Goldene Reiter ist im Krieg nicht zerstört worden und heute mit ca. 500 g Blattgold belegt.

…..

Dresden

 

Pfunds Molkerei in der Dresdner Neustadt steht  als „Schönster Milchladen der Welt“ im Guiness-Buch der Rekorde.

…..

Dresden

 

Die von Dresden aus auf der Elbe verkehrenden Schiffe bilden die  größte und älteste Raddampferflotte der Welt.

…..

Dresden

 

Der Kaffeefilter, die Milchschokolade, die Spiegelreflexkamera und noch viele nützliche Dinge mehr  wurden in Dresden erfunden.

…..

Dresden

Der Stallhof ist einer der ältesten erhaltenen Turnierplätze Europas. Er stammt aus dem 16. Jh. und fällt durch sein italienisches Renaissance-Ambiente auf.

…..

Dresden

 

Das „Blaue Wunder“ ist eine Stahlbrücke aus dem Ende des 19. Jahrhunderts und wurde vor der Sprengung bei Kriegsende gerettet.

…..

Dresden

 

Der Goldene Reiter ist im Krieg nicht zerstört worden und heute mit ca. 500 g Blattgold belegt.

…..

Dresden

 

Pfunds Molkerei in der Dresdner Neustadt steht  als „Schönster Milchladen der Welt“ im Guiness-Buch der Rekorde.

Unbedingt besuchen!

Unbedingt besuchen!

Dresdner Sehenswürdigkeiten

Dresdner Zwinger

Der Gebäudekomplex mit seinen Gartenanlagen gilt als eines der bedeutendsten Bauwerke des Barocks in Dresden.

Frauenkirche

Die imposante Dresdner Frauenkirche ist ein Ort von besonderer Kraft und Bedeutung. Ihr Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg und der Wende steht im Zeichen der Versöhnung, der Liebe, der Freiheit und der Selbstbestimmung der Menschen.

Semperoper

Das nach seinem Architekten benannte Opernhaus  beherrscht  den festlichen Theaterplatz, der auch als „Klingender Platz Europas“ bezeichnet wird.

Residenzschloss

Das über Jahrhunderte immer wieder veränderte Stadtschloss der Wettiner beherbergt heute die kostbaren Kunstschätze der sächsischen Herrscher in mehreren Museen, darunter das berühmte „Grüne Gewölbe“.

Dresdner Zwinger

Der Gebäudekomplex mit seinen Gartenanlagen gilt als eines der bedeutendsten Bauwerke des Barocks in Dresden.

Frauenkirche

Die imposante Dresdner Frauenkirche ist ein Ort von besonderer Kraft und Bedeutung. Ihr Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg und der Wende steht im Zeichen der Versöhnung, der Liebe, der Freiheit und der Selbstbestimmung der Menschen.

Semperoper

Das nach seinem Architekten benannte Opernhaus  beherrscht  den festlichen Theaterplatz, der auch als „Klingender Platz Europas“ bezeichnet wird.

Residenzschloss

Das über Jahrhunderte immer wieder veränderte Stadtschloss der Wettiner beherbergt heute die kostbaren Kunstschätze der sächsischen Herrscher in mehreren Museen, darunter das berühmte „Grüne Gewölbe“.

Die neuesten Beiträge

Der Dresdner Zwinger – eine Sehenswürdigkeit

Der Dresdner Zwinger – eine Sehenswürdigkeit

Und doch muss ich hier einmal eine Lanze für das Deutsche brechen. Man kann sich das Wort doch geradezu auf der Zunge zergehen lassen: Etwas, was DES SEHENS WÜRDIG ist. Und das trifft auf den Dresdner Zwinger ohne Frage zu: Wer hat nicht alles schon geschwärmt angesichts dieses Ensembles, bei dem barocke Baukunst und Bildhauerei so genial miteinander verwoben sind.

Im Zeichen der Gekreuzten Schwerter

Im Zeichen der Gekreuzten Schwerter

Im Zeichen der Gekreuzten Schwerter   von Susanne Reichelt Meissen – welch klangvoller Name, der Inbegriff feinen Luxusporzellans, noch heute extrem aufwändig  in Handarbeit gefertigt in der 1710 gegründeten und damit ersten Porzellanmanufaktur Europas. Fast...

Wollen Sie immer über die neuesten Aktivitäten informiert werden?
Der Leiermann

Nur eine E-Mail

Erhalten Sie unseren Newsletter und lesen Sie Interessantes aus der Welt der Kunst und Kultur, Beiträge aus der Geschichte und immer das Neueste vom Leiermann.
Zur Anmeldung
close-link

Pin It on Pinterest

Share This